Verbundenes Atmen löst bereits während der Übung unmittelbar erlebbare Prozesse aus, die heilende Wirkung haben können. Tiefes, intensives Atmen öffnet dabei Blockaden, die Köper und Geist aufgebaut haben. Ziel ist die Integration verdrängter Gefühle und Erlebnisse ins Bewusstsein, um die bisherigen, beschwerenden Mechanismen aufzubrechen und sich selbst neu zu spüren.

Diese Form der Atem- und Körpertherapie biete ich als Einzelsitzung an oder im Rahmen einer längerfristig ausgelegten Psychotherapie.