Mein Therapie-Angebot umfasst drei große, übergeordnete Bereiche:

  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Angsttherapie
  • Paartherapie

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie zielt auf eine grundlegende, dauerhafte Veränderung des individuellen Empfindens, Denkens und Handelns ab. Sie erweitert die Möglichkeiten der Lebensgestaltung fundamental: Wir gehen aktuell vordringliche Problemsituationen gezielt an, indem wir tiefer sitzende Konflikte erkennen und thematisieren. Die vereinbarten Ziele und gewünschten Auswirkungen der Therapie können sich dabei während des Behandlungsverlaufs auch umgestalten und dem „veränderten Ich“ anpassen. Wichtige Anregungen und kreative Veränderungen auf dem therapeutischen Weg stammen dabei von Ihnen selbst. Sie lernen hinzu, wachsen und reaktivieren Fähigkeiten, die im Lebensverlauf scheinbar verloren gingen. Eine Therapie dieser Art umfasst einen Zeitraum von mehreren Monaten. Darin eingebettet sind verschiedene therapeutische Konzepte (mehr dazu auf der Seite „Im Detail“).

Angsttherapie ist die durch Übungen und vom Therapeuten begleitete Bewältigung spezifischer Phobien wie Höhen-, Flug- oder Platzangst. Auch die Furcht vor Menschen oder Menschenmengen ist dank bewährten Strategien und Handlungsvorgaben zu bewältigen. Bereits mit wenigen Therapiestunden können Sie wesentliche Erleichterungen für sich erarbeiten.

Paartherapie schafft Klarheit, ordnet Beziehungen und setzt Impulse. Mit bewährten therapeutischen Methoden kommen Paare wieder in Kontakt mit einander, arbeiten Vergangenes auf und gestalten eingefahrene Bahnen neu. Damit verbunden ist oft ein Stück Selbsterkennen, um auch außerhalb der Paarbeziehung vieles anders anzugehen als bisher.