Um folgende Themen könnte es sich bei unseren Treffen handeln:

  • In Ihrer Beziehung gibt es hartnäckige, sich stetig wiederholende Problemsituationen.
  • Sie möchten gemeinsam mit Ihrem Partner klären, was Ihre Beziehung auseinander treibt.
  • Sie haben Schwierigkeiten, feste Beziehungen einzugehen – mit einem Partner oder mit Freunden und Bekannten.
  • Ereignisse aus Ihrem Leben belasten Sie noch jetzt nach langer Zeit.
  • Sie sind immer wieder traurig oder schwermütig.
  • Die Arbeit oder andere Lebensumstände haben Sie erschöpft.
  • Nach Ihrem Klinikaufenthalt wünschen Sie sich weiter Begleitung, oder Sie benötigen akut Unterstützung bis zur Aufnahme.
  • Sie haben körperliche Schmerzen oder Beeinträchtigungen, deren Ursache seelische Verletzungen sein könnten.
  • In Ihnen steckt eine grundlegende Unsicherheit oder ein tiefes Misstrauen sich selbst und anderen gegenüber.
  • Sie möchten nicht mehr das Gefühl haben, sich selbst im Wege zu stehen.
  • Sie leben mit sehr intensiven, widersprüchlichen Gefühlslagen, die Sie aus dem Gleichgewicht bringen und Ihre Beziehungen belasten.
  • Sie handeln nach sehr starren Regeln, was nahe stehenden Menschen und vielleicht auch Ihnen selbst das Miteinander erschwert.
  • Etwas in Ihnen zwingt Sie, bestimmte Dinge immer wieder zu denken, zu tun, zu kontrollieren.
  • Sie haben Angst vor Menschen oder bestimmten Situationen. Sie kennen sogar plötzliche Panikattacken.
  • Allergien oder sonstige körperliche Beschwerden beeinträchtigen Sie deutlich.
  • Sucht – nach Stoffen oder nach konfliktbehafteten Neigungen wie zum Beispiel Spiele und Computer – bestimmt Ihren Alltag.
  • Ihr Kind hat Kopf- oder Magenschmerzen, ist appetitlos oder wirkt traurig. Ich behandle Jugendliche ab 16 Jahren, die unter psychischem Druck leiden.